Gallensteine Symptome Erkennen

Nicht nur ältere Menschen können Gallensteine Symptome bekommen. Auch bei jungen Menschen können sich diese Beschwerden äußern. Gallensteine Symptome werden sogar in 75 % aller Fälle von den Betroffenen gar nicht bemerkt, beziehungsweise als solche erkannt!

Aber was sind Gallensteine und wie bilden sie sich in unserem Körper?

Bei Gallensteinen handelt es sich um feste, kristalline Ablagerungen, die sich aus der Gallenflüssigkeit bilden. In der Gallenflüssigkeit herrscht normalerweise ein ausgewogenes Verhältnis der Stoffe untereinander. Ist dieses Gleichgewicht gestört, beginnen einzelne Bestandteile zu verklumpen. Die Größe kann von einigen Millimetern (Gries) bis zu zentimetergroßen Steinen variieren, die dann die Gallenblase füllen und oder auf Wanderschaft gehen.

Vor allem in der Leber verstopfen sie dann wichtige Gänge, was zu lästigen Allergieen und Verdauungsproblemen führen kann. Auch diese Anzeichen können Gallensteine Symptome sein.

Im ungünstigsten Falle können die Steine den Gallenausgang versperren. Deshalb wird in Gallenblasensteine und Gallengangsteine unterschieden.

Ursachen der Gallensteine Symptome

Hauptsächlich werden Gallensteine durch eine Übersättigung, also durch ein Übermaß an Cholesterin verursacht. Cholesterin hieß früher Cholesterol und ist auf die Galle bezogen (griechisch chole = Galle). Es ist ein Sterol, ein körpereigener Naturstoff. Wenn wir uns zu fettreich ernähren, wird die Bildung von Cholesterin angeregt. Haben wir zuviel davon im Körper, kann es nicht abgebaut werden, denn es ist nicht wasserlöslich. Wir nehmen heute durch die Nahrung zuviel Cholesterin auf. Deshalb ist eine Ursache von Gallensteinen eine zu fettreiche und ballaststoffarme Ernährung.

Aber auch psychische Faktoren können eine Rolle spielen. Der Spruch “Gelb und Grün vor Neid werden” kommt nicht von ungefähr. Negative Gefühle und Empfindungen können auf körpereigene Stoffe durchaus auch negative Auswirkungen haben.

Wie äußern sich Gallensteine Symptome?

Leichte Oberbauchbeschwerden, Völlegefühl und Aufstoßen nach dem Essen können Gallensteine Symptome sein. Auch Blähungen, Übelkeit und Fettdurchfall zählen zu den typischen Symptomen. Alle sind Anzeichen dafür, dass die Galle nicht richtig arbeitet und die Ursache hierfür in Gallensteinen begründet sein könnte. Aber auch nach einer Nulldiät können sich plötzlich Gallensteine Symptome bemerkbar machen!

Die Symptome verstärken sich, wenn die Steine wandern. Zu schmerzhaften Koliken kann es kommen, wenn ein Gallenstein den Gallenblasengang blockiert. Dann werden Muskelkontraktionen ausgelöst, die versuchen, den Stein aus dem Gallenblasengang wegzubewegen. Das erhöht den Druck und erzeugt krampfhafte Schmerzen. Eine derartige Kolik kann Minuten bis zu Stunden dauern. Die Schmerzen strahlen in den rechten Oberbauch, den Rücken und die Schulter aus und können zum Erbrechen führen.

Was gegen Gallensteine helfen kann

Ein altes Hausmittel gegen Gallensteine und dessen Symptome ist die sogenannte Ölziehkur. Nach einer Darmreinigung nimmt man auf nüchternem Magen gutes, unraffiniertes Pflanzenöl ein. Unterstützend werden warme Kompressen auf die Lebergegend gelegt. Bei leichteren Beschwerden und kleinen Steinen verschwinden diese meist sofort.

Sehr empfehlenswert um Gallensteine aus der Leber zu entfernen ist die sogenannte Leberreinigung. Nach einem festgelegten Zeitplan nimmt man kurz vor dem Schlafengehen frischen Grapefruitsaft und Olivenöl zu sich, nachdem man zuvor einige Stunden gefastet hat. Leider gehört auch noch eine festgelegte Kur mit Bittersalz zu dieser Methode.

Wenn man genau nach Plan vorgeht und alles richtig gemacht hat, findet man am nächsten Morgen eine gehörige Menge an kleinen grünen oder bräunlichen Gallensteinen, die mit dieser Methode aus der Leber entfernt werden können. Eine sehr effektive Anleitung zur Leberreinigung hat Dr. Hulda Clark entwickelt.

Bei extremen Gallensteine Symptomen, die mit Koliken und starken Schmerzen einhergehen, sollte sfort der Arzt kontaktiert werden, der die weiteren Massnahmen schnell und effektiv einleiten kann.

, , , ,